Die Vereinsgeschichte

 

Der Neu Kalißer Carnevals Club (NKCC) begeistert seit mehr als
40 Jahren die Narren in Westmecklenburg

Als Geburtsjahr des NKCC wird die Saison 1975/76 angegeben. Als Geburtshelfer fungierten hierbei der damalige Bürgermeister Otto Gerke und Ratsmitglied Richard Kliewe. Beide nahmen am 29.12.1975 auf einer Elferratssitzung die ersten offiziellen Kontakte zum Dömitzer Carnevalsclub auf, wo man ein offenes Ohr fand. Im Februar 1976 zogen dann die Aktiven des DCC zum ersten Mal mit ihrem kompletten Programm nach Heiddorf. 1977 wurde der Saal in Heiddorf abgerissen und größer wieder aufgebaut. Deshalb fanden bis 1980 alle Veranstaltungen in Alt Kaliß statt. Im Laufe der Jahre wurden viele Programmpunkte durch Gruppen und Solisten aus Neu Kaliß gestaltet. Günter Görlitz versuchte sich in der Bütt. Der Krankenhauschor und die bis heute aktiven „Kegler“ als erste Tanzgruppe sorgten für Stimmung.
Ein gemeinsamer Karnevalsruf wurde aktuell: „Döm’s hau rin, Nie Kal’s mökt mit.“
Immer mehr Leute aus der Gemeinde Neu Kaliß begeisterten sich für den Karneval und wollten aktiv dabei sein. Dadurch entstand 1984 der heutige NKCC.
Seitdem feiert Neu Kaliß jedes Jahr am 11.11. um 11.11 Uhr die Karnevalseröffnung. Immer wieder wird mit Spannung erwartet, wer Prinz oder Prinzessin ist. Das Kinderprinzenpaar kommt immer aus der Grundschule Neu Kaliß.
Nun fehlte nur noch ein eigener Schlachtruf. Aber die Neu Kalißer hatten ja ihren Bürgermeister Otto Gerke, und der pflegte immer zu sagen: „Dat kriegen wi alln’s in Griff.“ So entstand der heutige Schlachtruf „Nie Kals kriggt alln’s in Griff!“.

Mit der Wende kamen ganz neue Probleme auf den NKCC zu. Um weiterhin bestehen zu können, mussten sich die Narren als eingetragener Verein etablieren. Die Gründungsversammlung dazu fand am 04.09.1990 statt. Daraus ergab sich auch, dass neben dem Elferrat ein Vorstand gewählt werden musste.
Heute hat der NKCC über 300 Mitglieder und ist damit der mitgliederstärkste Karnevalsverein in Mecklenburg-Vorpommern. In der diesjährigen 42. Saison, die unter dem Motto „Willkommen an Bord und Leinen los – Neu Kaliß feiert richtig groß“ steht, regieren als Prinzenpaar Anne Schicht und ihr Lebensgefährte Stefan Vielhauer, die gebürtig aus der Region stammen und 2014 mit ihren beiden kleinen Kindern nach Neu Kaliß gezogen sind. Während Anne als Lehrerin in Hitzacker unterrichtet, ist Stefan als Sales Manager für Nokian Tyres tätig.

In der umgebauten Mehrzweckhalle des Ortes zeigten die Neu Kalißer Karnevalisten ihrem Publikum im November ein buntes Programm aus Tänzen, Büttenreden und Gesang, das begeistert aufgenommen wurde. Für die drei Programmveranstaltungen im Februar üben die etwa 100 Aktiven dann eine komplett neue Show ein. Außerdem gibt es einen Senioren- und einen Kinderkarneval, bevor das närrische Treiben mit dem großen Umzug beim Straßenkarneval in Dömitz endet.

Stand: Januar 2017